EGON in Bonn auf der Weltklimaschutzkonferenz

Im Rahmen des Begleitprogramms der Weltklimaschutzkonferenz 2017 in Bonn (United Nations Framework Convention on Climate Change) wurden wir vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband eingeladen unsere Schülergenossenschaft vorzustellen und einen Vortrag zu halten.

Ausstellung COP23
unser Stand auf der COP 23

Nachdem wir praktische Wasserflaschen geschenkt bekommen haben, die man überall auf dem Gelände auffüllen konnten, haben wir uns erstmal unseren Stand angeschaut und dort alles aufgebaut. Total beeindruckt vom Weg dort hin, haben wir anschließend die Zone erkundet. Es gab dort sämtliche weitere Organisationen und Projekte die ihre Arbeit vorgestellt haben. Von Diskussionen und Präsentationen bis zu virtuellen Tauchgängen und Zukunftsideen konnte man dort alles finden. Gegen 13 Uhr dann sind wir zu unserem Stand zurück gekehrt und haben uns vorbereitet, bevor es dann um 14 Uhr los ging. Der Talanoa Space war gut gefüllt, als unsere Session von Herrn Hein, von der Nordrhein-Westfälischen Staatskanzlei eröffnet wurde. Er übergab das Wort dann an Volker Beckmann, dem Landeskoordinator für Schülergenossenschaften, welcher den Anwesenden den Grundgedanken der Genossenschaften näher brachte.

Und dann durften wir ran. In 15 Minuten haben wir EGON auf Englisch vorgestellt und besonders unseren Beitrag für den Klimaschutz in den Vordergrund gestellt. Nach unserer Präsentation gab es ein paar weitere Fragen an uns, die zum Beispiel den Arbeitsaufwand und den Lohn für unsere Arbeit betrafen. Im Anschluss daran stellte Friedrich Hagemann (Aufsichtsrat Maxwäll Energiegenossenschaft eG) die Schülerfirma ECO-E vor und ging auf die Frage ein wieso so eine kleine Schülergenossenschaft für eine große Energiegenossenschaft ein interessanter und wichtiger Partner in der Energiewende ist.

Nach seinem Kurzvortrag durften Herr Meier und Frau Balzer-Engel noch ein paar Worte an das Publikum richten. Abschließend beendete Herr Hein die Session und lud die Zuhörer dazu ein später an unserem gemeinsamen Stand vorbei zu schauen – was einige auch taten. Und so haben wir nach unserem Vortrag noch einige Gespräche mit anderen Akteuren geführt und viele andere Menschen aus aller Welt kennengelernt. Beispielsweise haben wir uns mit Männern aus Kenia über unsere Grundsätze unterhalten. Das war super interessant.

Eine kleine Hürde war es, alles auf Englisch zu präsentieren und zu besprechen, denn die Konferenzsprache ist nunmal Englisch, aber nach kurzer Zeit hat man sich gut zurecht gefunden.

Nach ein paar Stunden haben wir dann unseren Stand abgebaut und sind nochmal durch die Zone gestreift und haben uns die verschiedenen Pavillons und Ausstellungen näher angeschaut.

Nachdem wir eine Kleinigkeit essen waren, haben wir uns dann gegen 18 Uhr den Heimweg gemacht und sind mit dem Hybrid-Shuttle vorbei an der Bula-Zone zum Bahnhof (bzw zur Haltestelle) gefahren. Gegen 19:30 Uhr waren wir dann wieder in Koblenz.

Alles in allem war der Tag ein zwar anstrengendes, aber einzigartiges Erlebnis, was wir alle so schnell nicht wieder vergessen werden! 😊

Hier ein paar Eindrücke:

Vors + Arat

dav

 

Talanoa Space
Talanoa Space“ [Tah Lah noah] –           mit Talano bezeichnet man in Fiji einen Ort  für das Geschichtenerzählen, Diskutieren und Beraten

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder findet ihr auch in der Galerie. Viel Spaß beim Stöbern!

Endlich wieder da: Die Schulkleidung!

Zum Start ins neue Schuljahr könnt ihr die Schulkleidung wieder bestellen!

Die Bestellschein hängen in der ganzen Schule verteilt, unter den Plakaten und sollten diese irgendwo leer sein, bekommt ihr sie auch am Kiosk oder hier. Der letzte Abgabetermin ist Mittwoch, der 27.09. Ihr könnt die Bestellscheine zusammen mit dem Geld immer in der 1. großen Pause am Kiosk abgeben. (Wichtig: Wir nehmen nur beides zusammen an.)

Außerdem gibt’s etwas neues im Sortiment: Wir haben das Frauen T-Shirt ausgetauscht. Das neue sitzt besser. 😉

Wenn Ihr die verschiedenen Kleidungsstücke nochmal anprobieren wollt, könnt ihr in der  1. großen Pause gerne zum Kiosk kommen. Wir zeigen Euch am Kiosk die neue Kleidung und beraten Euch.

Im Laufe der nächsten Woche gehen wir auch nochmal speziell durch die 5. und 6. Klassen. Dann stellen wir die Schulkleidung nochmal kurz vor, lassen Euch anprobieren und  klären Fragen.

Das sind die Farben:

Ihr könnt wie auch die letzten Male  zwischen 2 Logos wählen: das eine wird klein auf die rechte Seite gestickt und das anderes groß auf auf die Vorderseite gedruckt.

                 

Logo, stick                                           Logo, druck

Solltet ihr sonst Fragen haben, sprecht uns einfach an. 🙂

 

EGON spendet 750,00€

Wohin die Gewinne aus unserem zweiten Geschäftsjahr gespendet werden sollen haben wir  bereits auf unserer Mitgliederversammlung vor den Sommerferien beschlossen. Jetzt konnten wir endlich alle Spenden übergeben.

Wir haben 200,00€ an die Kinder- und Jugendhilfe in Arenberg gespendet, 450,00€ an unsere Partnerschule in Ruanda und Messer und Gabeln im Wert von 100,00€ für unsere Schule angeschafft.

Für uns ist es wichtig, dass wir soziale Projekte unterstützen, wie es auch in unserer Satzung festgeschrieben ist. Deshalb haben wir uns, wir bereits im letzten Jahr, wieder für die Kinder- und Jugendhilfe in Arenberg entschieden. Unsere Spende  dort trägt dazu bei, den Kindern- und Jugendlichen den Wunsch, ein Outdoor-Trampolin anzuschaffen, zu erfüllen.

Für unserer Partnerschule in Ruanda haben wir uns entschieden, da die Kinder das Geld dort gut gebrauchen können. Und das Geld des Sommerfestes ging bereits an unsere andere Partnerschule in Nicaragua.

Damit die Förderung unserer Mitglieder nicht völlig aus den Augen verloren wird, haben wir beschlossen, auch der Schule etwas zu spenden. Und was unter anderem dringend benötigt wird, ist Besteck, damit unsere Schule an Veranstaltungen genug Besteck zum benutzen hat.

Bei all unseren Spendenempfängern wissen wir, dass das Geld da ankommt, wo es gebraucht wird. Und das ist uns besonders wichtig.

 Spendenübergabe für Ruanda

  Spendenübergabe in Arenberg

 

Wir bedanken uns bei Euch für die Unterstützung, denn ohne Euch wären auch die diesjährigen Spenden nicht möglich gewesen!

Danke dafür!

 

Starterpakete für die neuen 5. Klässler wieder verteilt! 

Am 16. August 2017  haben wir die Starterpakete für die diesjährigen 5.Klässler wieder verteilt.

In unserem Starterpaket ist, mit den Fachlehrern abgesprochen, alles drinnen, was die neuen 5.Klässler für einen guten Start am Eichendorff brauchen. Die Materialien richten sich alle nach unseren Grundsätzen: Sie sind unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt, nachhaltig und ökologisch.

Am Begegnungsnachmittag haben wird das Starterpaket den Eltern vorgestellt und verkauft. Als teil unseres Projektes in der UNESCO Projektwoche vor den Sommerferien, haben wir diese dann gestaltet und gepackt. Wie auch die letzten Jahre schon, wurde das Angebot wieder sehr gut angenommen. Bis auf 5 Eltern (von 84) haben alle das Starterpaket erworben. Als Trost für die 5.Klässler, die keins bekommen haben, gab es einen PaperPen geschenkt.

Erneut Gewinner beim E@sycredit Preis!

Bereits im Juli  kam die Nachricht: wir haben zum zweiten mal den E@syCredit Preis für Finanzielle Bildung gewonnen! Diesmal war das  Konzept ein anderes als letztes Jahr. Es durften sich nicht nur Banken Projekte anmelden, sondern auch Schulen, Vereine und Verbände. Es gab wieder ein Online Voting bei dem jeder, für das Projekt, welches er am besten fand, abstimmen konnte.

Bei diesem Online Voting kamen wir auf den 12. Platz und waren somit unter die ersten 50 Plätzen. Diese sind mit jeweils 3.000€ dotiert.

Momentan laufen die Planungen, in was wir das Geld sinnvoll investieren können.

Wir werden Euch darüber natürlich auf dem laufenden halten. 🙂

UNESCO – Projekttage 2017

Auch während der UNESCO-Projekttagen vor den Sommerferien 2017, gab es wieder ein EGON Projekt. Dieses stand unter dem Motto „Denk mal ansprechend!“Wir haben uns in d
en drei Tagen mit der Frage beschäftigt, was gutes Marketing ausmacht und worauf man achten sollte. Dafür haben wir uns besonders Werbungen genauer angeschaut und analysiert. Wir haben unsere Ergebnisse auf einer Pinnwand festgehalten und diese am Präsentationstag ausgestellt.

Nachdem wir die Wand fertiggestellt hatten, haben wir die gesammelten Informationen und Verbesserungsvorschläge auf EGON angewendet. Wir haben das Design der Starterpakettüten erneuert und diese dann anschließend gestaltet und gepackt.

Zum Abschluss der Projekttage haben wir alle gemeinsam Pizza gegessen und den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Wir finden, dass eswieder drei kurze, aber gelungene Tage waren.

Preisverleihung der WGZ Bank Stiftung in Düsseldorf

Am 22.05.2017 wurde ein Teil des EGON-Teams zur Preisverleihung des Förderpreises der WGZ Bank Stiftung nach Düsseldorf eingeladen.

Deshalb machten wir uns an diesem Montagmorgen fröhlich auf den Weg nach Düsseldorf. Von unserer Partnergenossenschaft, der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, die uns für dieses Preis vorgeschlagen hat, begleiteten uns die Marketingleitung, Frau Sauerborn, und Herr Breser, Mitglied des Vorstandes.

Neben der Preisverleihung, dem Hauptakt des Tages, gab es auch eine hrung durch die Bank, bei der man einen interessanten Einblick erlangen konnte. Wir durften hinter die Kulissen einer großen Bank schauen, verschiedene Räume besichtigen und haben viel über die Bank gelernt. Nach der Führung haben wir uns einen Vortrag über Aktien und die Börse angehört. Wir dachten alle schon, dass dieser super langweilig werden würde. Jedoch war der Vortrag überraschend interessant und informativ, und wir haben viel neues gelernt. Im Anschluss an den Vortrag, folgte dann die Preisverleihung, auf die sich alle natürlich am Meisten freuten. Nach einer Rede des Vorsitzenden der WGZ Bank Stiftung wurden wir mit dem dritten Platz für finanzielle Bildung ausgezeichnet. Dieser ist mit 2.500dotiert. Nachdem die Glückwünsche ausgesprochen und die Bilder gemacht wurden, konnten wir uns bei einem kleinen Imbiss mit den anderen Preisträgern austauschen. Gegen Abend traten wir dann erschöpft aber glücklich, den Heimweg nach Koblenz an.

Unsere zweite Mitgliederversammlung!

(von links: Tue Tran, Judith Sauerborn, Julia Stallgies, Denise Hellwig, Lea Rieser, Moritz Kühnemund, Brigitte Balzer-Engel)

Am 23. Mai war es mal wieder so weit.
Mitglieder jeder Altersgruppen haben sich versammelt, um an der Mitgliederversammlung der EGON eSG teilzunehmen.
Dieses Jahr eröffnete die Aufsichtsratvorsitzende Hannah Böhler die jährliche Sitzung um 14:00.
Gestartet wurde erneut mit einer Präsentation des Vorstandes. Stephanie Linnartz, Lea Rieser und Denise Hellwig berichteten über das letzte Geschäftsjahr 16/17. Einer der Highlights des letzen Jahres war die Automateneröffnung und das Gewinnen des EasyCredit Preises. Zusätzlich der Auftrag für die Abipullis der Abiturienten des Eichendorff-Gymnasiums die 2017 ihr Abi absolvierten.
Nachdem Tue Tran das vergangene Jahr aus der Sicht des Aufsichtsrates berichtet hatte, wurde es wieder spannend, denn die Gewinnsumme des 2. Geschäftsjahres wurde stolz preisgegeben:
EGON hat auch in seinem zweiten Geschäftsjahr einen tollen Gewinn von 1.388,94 € erwirtschaftet.
Zwar ist das weniger als im letzten Jahr, jedoch ist der Wert des Lagers (1.450,50 €) gestiegen und auch der Getränkeautomat (3.172,62 €) hat einen erstaunlichen Wert!
Die Mitgliederversammlung beschloss, dass wir den Gewinn folgendermaßen spenden werden:

● 450,00€ an unsere Patenschule in Ruanda
● 200,00 € an die Kinder und Jugendhilfe in Arenberg
● 100,00 € für Geschirr an unserer Schule

Als nächstes standen die Wahlen zum Aufsichtsrat und Vorstand an.
Die Vorstandsbesetzung änderte sich nur durch den Austausch von Stephanie Linnartz durch Moritz Kühnemund, da sie 2017 erfolgreich ihr Abi absolvierte.
Der neue Vorstand ist nun:
● Lea Rieser
● Moritz Kühnemund
● Denise Hellwig

Der Aufsichtsrat setzt sich nach der Wahl aus folgenden Personen zusammen:
● Tue Tran
● Julia Stallgies
● Judith Naumann
● Brigitte Balzer-Engel (Vertreterin aus dem Lehrerkollegium)
● Judith Sauerborn (Vertreterin der Volksbank)
Zusätzlich wurde Nadine Roos als Vertretung für Christina Becker willkommen geheißen.

Auch das zweite Geschäftsjahr von EGON war ein voller Erfolg und auch schon ein paar zukünftig Projekte für das neue Geschäftsjahr wurden stolz vorgestellt.
Wir bedanken uns beim ganzen EGON-Team für euer tollen Engagement, bei allen EGON Mitgliedern die mit jedem Kauf EGON unterstützen und auch den Getränkeautomat mit offenen Armen empfangen haben und natürlich auch bei Frau Balzer-Engel, Frau Becker und Frau Sauerborn, dass sie uns immer zur Seite standen und wir uns bei Fragen an sie wenden konnten.