20160908_153206-1

Wir suchen DICH!!

Willst du am Kiosk stehen und verkaufen??

Beim Marketing, der Buchhaltung oder dem Einkauf helfen??

Dann komm bei uns vorbei:

Am 15. September ab 13:05 Uhr (7.Std.) in Raum 020.

Wir freuen uns auf dich!! 🙂

P.S. Ab der 7.Klasse

2016 07 14_Pressebild_EGON spendet an Kinder- und Jugendhilfe Arenberg

EGON spendet 900 €

Kurz bevor es in die Ferien ging, hatte EGON noch so einiges zu erledigen:
Wie auf unserer Mitgliederversammlung besprochen, konnten wir noch die Spenden übergeben.

Am 12. Juli machte sich ein Teil des EGON- Teams auf den Weg auf den Arenberg um die Kinder- und Jugendhilfe auf dem Arenberg zu besuchen. Empfangen wurden wir von Frau Seinsche, welche sich sehr über unseren Besuch gefreut hat.

In netter Runde mit Kaffee und Keksen erzählte uns Frau Seinsche von Ihrer Arbeit in Kinder- und Jugendhilfe. Nachdem wir auch ein bisschen von unserer Arbeit berichtet hatten zeigte uns Frau Seinsche was mit unserer Spende passieren soll. Von unseren gespendeten 600 € werden neue Klettterseile und Kletterschuhe für die Kletterhalle angeschafft. Hier wird das Geld von Nutzen sein und noch lange Zeit Verwendung finden.

Der andere Teil der Spende wurde in der letzten Schulwoche an Frau Kreitz, stellvertretend für unsere Partnerschule Rudolfo Ruiz in Esteli, übergeben.

Durch die 300€ werden in der Partnerschule neue Schulmaterialien und Spielgeräte für den Pausenhof angeschafft.

Spendenübergabe_EGONeSG_Esteli_RudolfoRuiz

Ohne EURE Unterstützung wäre diese gewaltige Summe in unserem ersten (Rumpf-)Geschäftsjahr nie zustande gekommen.

DANKE dafür!!

Nach dem Schuljahr ist vor dem Schuljahr

20160708_160212Das Schuljahr neigt sich dem Ende und bald sind Ferien, da denkt man lieber noch nicht an den Stress, der mit dem Kauf der Schulmaterialien für das neue Schuljahr verbunden ist.

EGON erleichtert Euch und Ihnen die die ganze Sache.

In der letzten Schulwoche und nach den Ferien kann man bei uns am Kiosk ein BACK TO SCHOOL- Paket kaufen.

Dieses Paket enthält:
1x  Collegeblock
6x Hefte
1x Paper Pen
Und alles nur für 3,90€  anstatt 5,90€

Das Paket lässt sich nach eigenen Wünschen zusammenstellen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch! 🙂

2016 07 07_Pressebild_xxxxxx

Preisübergabe in der Volksbank

Am Mittwoch, den 6. Juli 2016 haben wir uns nach der großen Pause mit einem Teil des EGON-Teams in Begleitung von Frau Becker, Frau Balzer-Engel und Herr Meier,  auf den Weg zur Volksbank Koblenz Mittelrhein gemacht. Wir wurden von der Volksbank eingeladen, um das Preisgeld von dem Wettbewerb „Finanzielle Bildung fördern“ von easyCredit, entgegenzunehmen.

Bevor wir zu der offiziellen Scheckübergabe kamen, saßen wir in lockerer Atmosphäre mit dem Vorstand der Volksbank (Herr Walter Müller und Herr Stephan Breser), Frau Sauerborn und Herrn Birkenheier zusammen und haben über unsere Arbeit im EGON- Team  berichtet.

Natürlich kamen wir irgendwann zu der Frage, was wir überhaupt mit dem Preisgeld für Pläne haben. Dies konnten wir mit Begeisterung berichten: Mit den 3.250,00 € Preisgeld (vom Hauptpreis und dem Fanpreis) werden wir für die Schulgemeinschaft einen Getränkeautomaten, mit Getränken aus der Region, anschaffen.

Nach dem offiziellen Foto ließen wir dann mit Getränken und Keksen den ereignisreichen Vormittag ausklingen und machten uns dann wieder auf den Weg in die Schule.

Starterpaket_EGON_eSG

Starterpaket für die zukünftigen 5.Klässler

„Welches Heft soll ich besorgen?? War es ein A4 Heft oder doch A5?? Wann soll ich das alles besorgen??“

Diese Fragen müssen Sie sich dieses Jahr nicht mehr stellen, denn Wir, die Schülergenossenschaft EGON eSG, erledigt das für Sie.

Bei uns können Sie am Begegnungsnachmittag das Starterpaket für nur 25€ bestellen (bei uns im Kiosk kostet alles zusammen sonst 33,30€). In diesem Paket befindet sich alles, was Ihr Kind für einen guten Start am Eichendorff benötigt: Von Heften mit der richtigen Liniatur, dem Zeichenblock in der passenden Größe bis hin zum Schreibmaterial. All dies steht in Absprache mit den zukünftigen Fachlehrern.

Diese Materialien richten sich alle nach unseren Leitlinien: Sie sind unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt, sind nachhaltig und ökologisch. Somit bekommen schon die jüngsten Eichendörffler von Anfang an den UNESCO-Gedanken vermittelt.

Alle die dieses Paket bestellt haben bekommen die „Eichendorff-Schultüte“ am ersten Schultag versteilt.

Der Bestellschein kann unter folgenden Adresse gedownloadet werden: www.egon-koblenz.de/downloads

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter: egon@eichendorff-koblenz.de

Preisverleihung easyCredit

1. Platz für EGON :)

Am Mittwoch, den 1. Juni 2016 fuhren wir, ein Teil des EGON-Teams, von Koblenz aus mit dem Bus in Richtung Nürnberg. Dort fand die Preisverleihung für den Wettbewerb „Finanzielle Bildung fördern“ von E@syCredit statt, bei dem über 560 Projekte eingereicht worden waren.

Während der vierstündigen Fahrt waren alle relativ entspannt, doch im Germanischen Nationalmuseum angekommen, stieg die Spannung angesichts der vielen wichtigen Leute im Anzug und des tollen Empfangs.

Die Preisverleihung, moderiert von der Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali, wurde nach einer Begrüßung durch Alexander Boldyreff, dem Vorstandsvorsitzenden der TeamBank AG, mit einer Keynote von Richard David Precht eingeleitet. Der bekannte Philosoph und Bestseller-Autor sprach über die Anforderungen, die an unser Bildungssystem gestellt würden, und wie man dieses dementsprechend verändern müsse. Diese Forderungen wurden daraufhin in einer Podiumsrunde diskutiert.

Dann kam der für uns wichtigste Teil des Tages: die Verkündung der Gewinnerprojekte.
Zunächst wurden die Jurypreise in drei Kategorien (nach Größe der Partnerbanken eingeteilt) vergeben. Nach der Prämierung der Kategorien C und B stieg die Aufregung, in freudiger Erwartung, unsere Platzierung zu erfahren.
Als verkündet wurde, dass wir von der Jury als bestes Projekt bewertet worden waren und wir auf die Bühne gingen, um unseren Preis entgegenzunehmen, waren wir überglücklich!
Diese Bestätigung, dass unsere Arbeit ebenfalls außerhalb der Schule so wertgeschätzt wird, ermutigt uns, auch im zweiten Geschäftsjahr an unseren Bestrebungen festzuhalten.

Daraufhin wurden noch die Gewinner des Fanpreises, worüber im Internet abgestimmt werden konnte, bekanntgegeben. Die Laudatoren dieses Preises waren die unter Schülern populären Youtuber Nico und Alex, die Gründer des „TheSimpleClubs“ (die, die uns alle schon mal mit ihren „The Simple biology/ chemics/…“-Videos vor dem Untergang in Arbeiten bewährt haben). Dort erreichten wir den 7. Platz, was bei der Anzahl von 190 eingereichten Projekten eine beachtliche Leistung ist.

Nach dem obligatorischen Gewinnerfoto (siehe oben) ließen wir die Veranstaltung mit Kaffee und Kuchen ausklingen.

Danach traten wir die Rückfahrt an, natürlich nicht, ohne vorher ein Foto mit den allseits begehrten Youtubern gemacht zu haben 😉

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unserer Partnergenossenschaft, der Volksbank Koblenz Mittelrhein, dafür bedanken, dass sie uns die Teilnahme an diesem Wettbewerb und einen schönen sowie ereignisreichen Tag in Nürnberg ermöglicht haben!

EGON und TheSimpleClub
P.S. Das sind übrigens die Gesichter zu den Stimmen, die euch regelmäßig den Hintern retten.

Zur Preisverleihung wurde ein Trickfilm erstellt, der bei Youtube zu finden ist und gut beschreibt, wer EGON ist und was EGON macht 🙂

Mitgliederversammlung EGON eSG

Unsere erste Mitgliederversammlung

Am 3. Mai 2016 war es endlich soweit:

43 Personen fanden sich im Medienraum des Eichendorff-Gymnasiums ein, um an der ersten Mitgliederversammlung der EGON eSG teilzunehmen.

Auf die Eröffnung durch die Aufsichtsratsvorsitzende Inger Brudermanns folgte der Bericht des Vorstandes (Stephanie Linnartz, Lea Rieser und Kerima Trauden) über das vergangene Geschäftsjahr. Besonders hervorgehoben wurden dabei die Kioskeröffnung, die Starterpaket-Aktion für die neuen 5.-Klässler, der erfolgreiche Verkauf der Schulkleidung und die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung „Schülergenossenschaften in Rheinland-Pfalz“.

Nachdem Lisa Dang und Tue Tran aus der Sicht des Aufsichtsrates über das vergangene Jahr berichtet hatten, wurde es spannend. Die genaue Gewinnsumme des 1. Geschäftsjahres wurde bekanntgegeben:

EGON hat in seinem ersten Geschäftsjahr einen Gewinn von 1.493,65 € erwirtschaftet.

Eine Summe, die für das erste Geschäftsjahr, das zudem ein Rumpfgeschäftsjahr war, und in dem wir unseren Kiosk erst einmal aufbauen und ausstatten mussten, ein ganz ganz großer Erfolg ist!

Die Mitgliederversammlung beschloss, den Gewinn (Rücklagen ausgenommen) folgendermaßen zu spenden:

  • 600,00 € an die Kinder-und Jugendhilfe Koblenz-Arenberg
  • 300,00 € an unsere Partnerschule in Nicaragua

Nach einer Abstimmung über eine Änderung der Satzung wurde der geplante Getränkeverkauf erfolgreich in die Satzung aufgenommen, d.h., bald wird es in den Pausen nicht nur Schulmaterialien von EGON zu kaufen geben, sondern auch Getränke.

Als nächstes standen die Wahlen zum Aufsichtsrat und Vorstand an.

Vorstand EGON eSG
neugewählter Vorstand

Der Vorstand wurde folgendermaßen gewählt:

  • Stephanie Linnartz
  • Lea Rieser
  • Denise Hellwig

Der Aufsichtsrat setzt sich nach der Wahl aus folgenden Personen zusammen:

  • Hannah Böhler
  • Tue Tran
  • Lisa Dang
  • Christina Becker (Vertreterin aus dem Lehrerkollegium)
  • Judith Sauerborn (Vertreterin der Volksbank)

    Aufsichtsrat EGON eSG
    neugewählter Aufsichtsrat

Das erste Geschäftsjahr von EGON war ein toller Erfolg!

Dem gesamten Team gilt deshalb ein großes Dankeschön!

Nicht zu vergessen sind aber auch Frau Becker und Frau Balzer-Engel, die uns zu jedem Zeitpunkt mit Rat und Tat zur Seite standen, und ohne die das Projekt EGON nicht realisierbar gewesen wäre.

EGON eSG

Auftaktveranstaltung „Schülergenossenschaften in Rheinland-Pfalz“

Am 28. April 2016 war es endlich so weit – das Projekt der Schülergenossenschaften ging auch in Rheinland-Pfalz offiziell an den Start. In anderen Bundesländern gibt es bereits etwa 70 Schülergenossenschaften, und nun ist auch bei uns der erste Schritt getan, um das Projekt der Schülergenossenschaften großflächig auszuweiten.
Dafür wurden alle bereits gegründeten Schülergenossenschaften aus RLP am 28. April nach Dernbach eingeladen, um sich untereinander auszutauschen zu können und sich Gründungs-Interssierten Schüler/innen und Lehrer/innen zu präsentieren.
Anwesend war auch die Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz, Eveline Lemke, unter deren Schirmherrschft das Projekt läuft, sowie  der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband e.V. (RWGV), der gemeinsam mit dem Westdeutschen Handwerkskammertag e.V. (WHKT) das Projekt der Schülergenossenschaften unterstützt.
Als 3. Schülergenossenschaft in RLP, war EGON natürlich auch eingeladen und wir haben die Chance genutzt, uns mit den anderen Schülergenossenschaften auszutauschen und unsere Erfahrungen weiterzugeben.
Die Veranstaltung war in verschiedene Teile aufgeteilt:
Nach dem Ankommen und Anmelden konnten wir unseren Stand aufbauen, mit dem wir uns präsentieren haben. Danach wurde die Veranstaltung durch den Schulleiter des Gymnasiums eröffnet und ging dann zunächst auf der Bühne weiter.
Als erstes gab es ein Interview über die Ziele und Nutzen einer Schülergenossenschaft und anschließend hielt die Wirtschaftsministerin eine Ansprache. Weiter ging es mit einem Praxisbeispiel: Die Schülergenossenschaft RC Snackbar eSG des Gymnasiums hat ihr Unternehmen den Zuhörern vorgestellt. Im Anschluss daran gab es ein weiteres Interview mit mehreren Personen zum Thema „Schülergenossenschaften – Instrument der nachhaltigen Zusammenarbeit“.
Nach diesem Interview war das Bühnenprogramm zu Ende und die Ministerin und die Presse haben alle Stände der anwesenden Schülergenossenschaften angeschaut. Die Schüler/innen konnten Ihr Unternehmen kurz vorstellen und Fragen beantworten. Es wurden auch Fotos, unteranderem auch mit der Ministerin gemacht.
Während und nach dem Rundgang hatten auch alle Anwesenden die Chance, sich die Stände anzuschauen, sich auszutauschen, zu informieren und Kontakte zu knüpfen.
Zum Abschluss gab es noch zwei Workshops: einen zur Gründungsberatung, für alle Anwesenden die vorhaben eine Schülergenossenschaft zu gründen und einen zum Erfahrungsaustausch, für alle Mitglieder einer bereits vorhandenen Schülergenossenschaft.
Alles in allem war diese Veranstaltung sehr interessant. Man hat viel über die anderen Schülergenossenschaften gelernt und konnte sich gegenseitig Tipps und Ratschläge geben.
Es war sehr interessant mal zu sehen, was die anderen für Geschäftsideen haben und wie sie diese Umsetzen.